Aktuelles

4. Tag der Barnimer Orts- und Heimatgeschichte >

Wanderausstellung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs >

Schaufenster des Brandenburgischen Landeshauptarchivs im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte >

Aktuelle Publikationen 2015 > 

Zum aktuellen Newsletter >

Zur aktuellen Ausgabe Brandenburgische Archive. Berichte und Mitteilungen aus den Archiven des Landes Brandenburg > 

 


 

Logo Landkreis Barnim

Der Landkreises Barnim, Kreisarchiv lädt in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv und der Brandenburgischen Historischen Kommission e.V. ein zum

4. Tag der Barnimer Orts- und Heimatgeschichte

Thema:
Landwirtschaftsgeschichte

Termin: 4. März 2017, 10 bis 15.30 Uhr

Ort:
Vorträge:
Kulturbühne „Goldener Löwe“, 16348 Wandlitz, Breitscheidstraße 18, Anfahrt

Führung: Barnim Panorama, 16348 Wandlitz, Breitscheidstraße 8-9; Anfahrt

Aus dem Programm

10.00 Uhr
Begrüßung
Carsten Bockhardt, 1. Beigeordneter, Landkreis Barnim
Dr. Claudia Schmid-Rathjen, Kulturamtsleiterin, Gemeinde Wandlitz
Prof. Dr. Klaus Neitmann, Direktor, Brandenburgisches Landeshauptarchiv, und Vorsitzender, Brandenburgische Historische Kommission e.V.

10.20 Uhr
Vom Tiefpunkt der brandenburgischen Agrarentwicklung um 1650 bis zur Neuorientierung im späten 18. Jahrhundert – Vorgänge auf dem Barnim.
PD Dr. Heinrich Kaak, Universität Potsdam

Das Rittergut Mehrow – ein Gut am Rande der Großstadt.
Benedikt Eckelt, Ortschronist Ahrensfelde, OT Mehrow 

Beitrag zur Entstehung einer neuen „antifaschistischen“ Gesellschaft oder zur Herausbildung der staatssozialistischen Diktatur? Die Bodenreform in Brandenburg und ihre Auswirkungen 1945-1950.
Prof. Dr. Arnd Bauerkämper, Freie Universität Berlin

14.00 Uhr
Führung durch das Barnim Panorama mit Schwerpunkt „Landmaschinenbau in Ostdeutschland gestern & heute“

Anmeldung & Information:
Tel. 03334 33761, E-Mail: kreisarchiv@kvbar

 


 

Wanderausstellung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs

 

Titelbild zur Ausstellung

 

"... zum Schutz von Volk und Staat" - Repression und Verfolgung im Alltag in der Provinz Brandenburg 1933 - 1945

Zur Ausstellungseröffnung
laden der Landkreis Barnim, Kreisarchiv, und das Brandenburgische Landeshauptarchiv Sie herzlich ein:

Termin
Dienstag, 20. September 2016, 18.30 Uhr

Ort
Carl-von-Linde-Straße 8, TGE-Gelände, 16225 Eberswalde

Öffnungszeiten

Ausstellungsdauer: 5. März 2017

Die Wanderausstellung des Brandenburgischen Landeshauptarchivs steht unter der Schirmherrschaft der Präsidentin des Landtages Brandenburg, Britta Stark, und wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur gefördert.

Flyer zur Ausstellung

 


 

"Schaufenster" des Brandenburgischen Landeshauptarchivs

 Seit 2007 gestaltet das Brandenburgische Landeshauptarchiv ein „Schaufenster“ innerhalb der Dauerausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zu aktuellen Anlässen mit Dokumenten aus der brandenburgischen Landesgeschichte.

Titelmotiv


Das aktuelle Schaufenster präsentiert gegenwärtig Dokumente aus dem Wanderausstellungsprojekt
"... zum Schutz von Volk und Staat" - Repression und Verfolgung im Alltag in der Provinz Brandenburg 1933 - 1945.

Ort des Schaufensters: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam, Anfahrt

Zeit: bis 30. Juli 2016

Weitere Informationen

  


 

Zusätzliche Informationen